Die Königskompanie

Die "Royal Family" des Vereins

Auf Initiative von Schützenkönigen und Jungschützenkönigen wurde im Jahr 2007 mit der Königskompanie eine neue Unterabteilung im Schützenverein Altenhundem gegründet. Das Innehaben der Königswürde, ob bei Jung- oder Altschützen, ist ein besonderes Privileg. Wer mit dem nötigen Glück aus dem Wettkampf unter der Vogelstange als Schützenkönig herausgegangen ist, der hat eine besondere Verbindung und auch ein besonderes Interesse am Verein.

Nichts lag also näher als die Gründung der Königskompanie, deren Vorsitz zunächst Kurt Kremer übernahm. Die Kompanie versteht sich als Anlaufstelle für alle ehemaligen Schützenkönige und als Gruppierung, die aktiv am Vereinsleben teilnehmen möchte.

Erste Projekte wurden bereits erfolgreich umgesetzt. Im Folgejahr der Gründung konnte die Königskompanie ihre eigene Standarte präsentieren, die seitdem einen festen Platz in jedem Festzug hat. Das Vorhaben, eine Königsgalerie in der Sauerlandhalle zu installieren konnte im Jubiläumsjahr 2011 realisiert werden. Die großformatige Tafel ziert nun den Thekenraum der guten Stube.

 

Seit 2011 sind die Schützenbrüder Jürgen Börger, Michael Friedhof und Michael Ohm für die Belange der Königskompanie verantwortlich.

Jahresbericht 2016 der Königskompanie
Der Jahresbericht 2016 der Königskompanie des Schützenvereins Altenhundem 1861 e.V., verlesen auf der Generalversammlung im Januar 2017
Jahresbericht Königskompanie 2017.pdf
PDF-Dokument [38.8 KB]

Eindrücke aus dem Trainingslager

Seit Mai 2008 treffen sich die Majestäten um den König der Könige zu ermitteln – natürlich unter Wettkampfbedingungen und mit einem originalen Altenhundemer Schützenvogel. Was zunächst als Trainingsprogramm für das Kaiserschießen im Jubiläumsjahr gedacht war, wurde schnell zu einem festen Termin im Kalender der Königskompanie.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schützenverein Altenhundem 1861 e.V.