Königsclubs 

Viele Clubs - ein Ziel

Einmal König sein - diesem Ziel haben sich die Mitglieder der verschiedenen Königsclubs verschrieben.

 

Bild: Vogel und Vogelschießen haben sich im Laufe der Zeit verändert - das Streben nach dem Königstitel nicht.

Königsclub 18:46 ne.Ve.

Im Mai vor 20 Jahren trafen sich dynamische, gutaussehende junge Männer in den örtlichen Gastronomiebetrieben.

In etwa zeitgleich unternahmen gut 25 junge Schützen im Pfarrzentrum Altenhundem den Versuch, einen Königsclub zu gründen. Im Ergebnis führte dies zur Entstehung des Königsclubs 18:46 ne.Ve. Zum Clubnamen wählte man die Uhrzeit, zu der die Entscheidung fiel.

Heute besteht der Club aus 35 Schützen; davon noch etliche Gründungsmitglieder. Unter anderem gehören dem KC 18:46 von Beginn der derzeitige Erste Vorsitzende Christoph Brüggemann sowie der aktuelle Hauptmann Martin Vollmert an. Nachweislich legt der Club somit mehr Wert auf Quantität als Qualität. So erklärt sich auch die hohe Mitgliederzahl.

Stolz kann man darauf sein, dass mittlerweile sechs Könige aus den Reihen des Königsclub gestellt werden konnten.

Martin Grobbel, Ralf Zeitz, Mario Sacala, Thomas Ludwig, Torsten Patt und Thorsten Ludwig konnten die Königswürde erringen. Auch ein Zeichen dafür dass die Grundidee eines Königsclubs hier greift.

Auch außerhalb des Schützenwesens versucht sich der Club in zahlreichen Aktivitäten. Von Veranstaltungen wie den „Sauerlandpartys“ bis hin zu „Rock in den Mai“ oder Familienfesten und Herrentouren reicht da die Bandbreite.

Neben einer großen Jubiläumsfeier mit Dosenravioli und Literweise Lambrusco im Herbst wird ein Teil der Clubberer noch Kulturpunkte auf Malle sammeln können.

Es bleibt zu hoffen, dass der Königsclub 18:46 ne.Ve. auch das 30-jährige Jubiläum noch feiern und bis dahin den ein oder anderen weiteren König in seinen Reihen begrüßen darf.

Königsclub "Bleib hängen"

Der kleinste Königsclub – gegründet 2001 in der alten Schmiede- speist seine Mitglieder quer durch Altenhundem,aus allen 4 Korperalschaften.

Dabei konnten sich die ursprünglich 6 Gründungsmitglieder ((Matthias Ax, Frank Cordes, Michael Cordes-Metten, Werner Hebbeker, Rouwen Homringhaus und Marcel Trapp)

im Laufe der Zeit mit Stefan Cordes, Markus Eickelmann und Stefan Hermes um satte 50% auf immerhin 9 Mitglieder vergrößern und werden bei dieser Steigungsrate dem

Königsclub 18:46 spätestens zum 200jährigen Jubiläum zahlenmäßig überlegen sein.

Nachdem es im letzten Jahr sogar gelungen ist, den Reichsapfel am „hängen bleiben“ zu hindern, wurde bei der traditionellen Generalversammlung in einem alt eingesessenen Gasthaus hinter der alten Hundembrücke zwischen zwei Schnitzeln beschlossen, selbiges vielleicht sogar mal mit Altenhundems berühmtesten Vogel zu versuchen. Man darf gespannt sein.

Die Clubmitglieder bestätigen in diesem Zusammenhang aber gerne die meist ironischen Einwände einiger Schützenbrüder, daß der Club nur deshalb zu seinem Namen gefunden hat, weil das ein oder andere Mitleid gerne mal „hängen bleibt“.

gAARaus Konvent

Der bereits 1992 gegründete und damit älteste Königsclub des Schützenvereins ist im Moment intensiv mit dem Fundraising für §2 der Clubsatzung beschäftigt. Für anspruchsvolle Pressearbeit fehlt daher gerade die Zeit - für ein paar Rahmendaten hat es trotzdem gereicht:

 

…der älteste Königsclub im Schützenverein Altenhundem
…13 noch lebende Gründungsmitglieder

Aus den Statuten 1992:
…kontinuierliches Ziel:    Förderung des Vogelschießens (§1)
…Rückkauf Grundstück Lidl I, Abriss des Gebäudes und Errichtung Biergarten mit Apfelhofes (§2)

1997 Anschaffung Repräsentationskönigswimpel (in grün/weissem Brokat)
2012 Feier des 20jährigen Bestehens mit Gala und Kommers

Erfolge:
3 Köngsstitel
5 Jungschützenkönigstitel
8x Krone, 3x Zepter,4x Apfel, 6x Flügel rechts, 2x Flügel links

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schützenverein Altenhundem 1861 e.V.